Mysteriöse Todesfälle bei den Machiguenga-Indianern (3)

Am Sonntag ist nun auch das siebte Kind – das seit mehreren Tagen in einem Krankenhaus im Koma lag – verstorben :-(.
In den vergangenen Tagen brachte der peruanische Nachrichtensender RPP Noticias mehrere Berichte, in denen Bezug auf Aussagen von Seiten der Gesundheitsbehörden genommen wurde. Demnach wird davon ausgegangen, dass Tollwut, übertragen durch Fledermäuse, die Ursache für die Todesfälle in dem Machiguenga-Dorf Camaná ist. In einer Nachricht wird hervorgehoben, dass seit 14 Jahren keine Impfungen gegen Tollwut in diesem Dorf durchgeführt worden seien, in einer weiteren Nachricht wird „bestätigt“, dass durchschnittlich 262 Personen in Camaná innerhalb der vergangenen sechs Monaten von Fledermäusen gebissen worden seien. Gemäß einer Nachricht vom 22. Mai sei Tollwut die Ursache für den Tod der sieben Kinder; von diesen sind allerdings fünf in ihrem Dorf verstorben – und ob bei diesen überhaupt eine Obduktion durchgeführt wurde ist fraglich…
Interessant ist in diesem Zusammenhang die Nachricht vom 23. Mai, dass die Kommission des peruanischen Parlaments (Comisión de Salud y Población), welche die Vorfälle in Camaná untersucht, nicht mit dem Bericht des stellvertretenden Gesundheitsministers zufrieden ist, und nun ihre Erkundigungen ausweiten will. In dieser Nachricht wird auch erwähnt, dass Repräsentanten der Erdgasgesellschaft, einer Einladung der Kommission nicht gefolgt seien. Am 12. März war es in der näheren Umgebung von Camaná, infolge eines Lecks an einer unterirdischen Pipeline, zum Austritt von Erdgas gekommen. Da es nach diesem Vorfall zu den Erkrankungen und Todesfällen im Dorf gekommen ist, vermuten die Bewohner, dass dies die eigentliche Ursache ist. Trotz all der Berichte und Erklärungen, dass die mysteriösen Todesfälle auf Tollwut zurückzuführen seien, bleiben bei den Betroffenen weiterhin offene Fragen – und Zweifel, dass das Leck in der Pipeline keine Schäden verursacht haben soll…

Hier geht´s zu den erwähnten Nachrichten auf der Internetseite von RPP Noticias:

:-)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s