Prof. John Lennox – Argumente gegen den Neuen Atheismus

Am 5.Dezember 2012 hielt Prof. John C. Lennox (University of Oxford) in der St.Matthäus-Kirche in München einen Vortrag zum Thema „Gott im Fadenkreuz – Warum der Neue Atheismus nicht trifft“. Er setzt sich darin mit der Bewegung des Neuen Atheismus (Hauptvertreter: Richard Dawkins, Stephen Hawking u.a.) und ihren Argumenten auseinander. Besonders hat mir folgende Aussage gefallen:

„Wenn Gott also existiert, kann man den Atheismus als psychologischen Fluchtmechanismus betrachten, anhand dessen man vermeidet die letzte Verantwortung für das eigene Leben übernehmen zu müssen.“

Der Vortrag wurde inzwischen vom cvmd auf Youtube veröffentlich. Ich kann ihn sehr empfehlen – ebenso wie das Buch von John Lennox „Hat die Wissenschaft Gott begraben?: Eine kritische Analyse moderner Denkvoraussetzungen“.

:-)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s