Monatsarchiv: November 2014

Judasbrief: Führte Jesus das Volk Israel aus Ägypten?

Bin gerade an den Vorbereitungen zu einem Seminar über den Judasbrief. In Vers 5 heißt es „dass der Herr, nachdem er das Volk einmal aus dem Land Ägypten gerettet hatte…“ Bei der Lektüre des Textes im griechischen NT stellte ich jedoch fest, dass dort nicht κύριος (Herr) sondern Ἰησοῦς (Jesus) steht.

Wie kommt das?

Beim weiteren Nachforschen stellte ich fest, dass in den vorherigen Ausgaben (Novum Testamentum Graece: Nestle Aland Ausgabe 27 / Greek New Testament Ausgabe 3, vermutlich auch Ausgabe 4 – liegt mir aber nicht vor) noch das Wort κύριος (Herr) steht, in der neusten Ausgabe (Novum Testamentum Graece: Nestle Aland Ausgabe 28 / Greek New Testament Ausgabe 5) aber Ἰησοῦς (Jesus).

Ich gehe mal davon aus, dass aufgrund des Manuskriptbefunds gewichtige Gründe vorlagen, dieser Lesart („Jesus“ statt „Herr“) den Vorzug zu geben. Wenn dies wirklich die ursprüngliche Lesart war (d.h. Judas dieses Wort verwendet hat), dann verweist Judas hier ganz klar, eindeutig und explizit auf die Gottheit und das präexistente Wirken Jesu. D.h. der präexistente Sohn Gottes und Messias Jesus hat sein Volk Israel aus Ägypten gerettet! Eine Parallele dazu finden wir übrigens in 1.Korinther 10,4, wo Paulus über das Volk Israel in der Wüste schreibt: „…denn sie tranken aus einem geistlichen Felsen, der sie begleitete. Der Fels aber war der Christus.“

Advertisements

Neuauflage: “Weihnachten ohne Jesus? – Den Grund für Weihnachten neu entdecken“

Cover - Weihnachten ohne Jesus 2 AuflageKürzlich erschien die 2. aktualisierte und erweiterte Auflage von “Weihnachten ohne Jesus? – Den Grund für Weihnachten neu entdecken“. Darin geht es um eine Rückbesinnung auf den Ursprung und Inhalt des Weihnachtsfests. Warum feiern wir eigentlich Weihnachten? Worum geht es dabei wirklich? Und vor allem: Wie können wir die Hauptperson, das “Geburtstagskind” mit einbeziehen? Ja, noch wichtiger, wie können wir eine persönliche Beziehung zu Jesus finden?

Für die Neuauflage erfolgte u.a. die Aktualisierung der verwendeten Bibelübersetzung, außerdem wurde ein weiteres Kapitel (“Zweifel an Jesus?“) hinzugefügt. Der Preis für die Printausgabe liegt weiterhin bei Euro 4,80 (inkl. MWSt.); der Preis für die eBook-Ausgabe konnte von Euro 4,49 auf Euro 2,99 (inkl. MWSt.) gesenkt werden.

Jürgen H. Schmidt: Weihnachten ohne Jesus? Erschienen bei Books on Demand, Norderstedt; ISBN 978-3-8391-1721-7, 64 Seiten, Paperback, Euro 4,80 / CHF 7,50 (inkl. MWSt.).

Das Buch kann über die örtliche Buchhandlung oder das Internet bezogen werden. Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite zum Buch.