Cuzco und Machu Picchu

Nach vielen Jahren in Peru haben wir es nun endlich (2005) auch mal nach Cuzco und Machu Picchu geschafft. Es lohnt sich!

Allerdings ist sind diese beiden Orte natürlich die Hauptreiseziele von Peru-Touristen. Das hat zu einem höheren Standard der Angebote und einer größeren Professionalisierung der Anbieter – im Vergleich zu anderen Reisezielen in Peru – geführt. Aber auch dazu, daß sich manche Händler oder „Anwerber“ von Restaurants oft wie „Mosquitos“ auf die Touristen stürzen, was mit der Zeit doch etwas lästig ist…

A propos Restaurant: Unser eindeutiger Favorit war „Los Faroles del Duke“ in der Calle Plateros, ganz in der Nähe der Plaza de Armas.

Gewohnt haben wir im „Hostal Saphi“ in der Calle Saphy 107, etwa 3 Cuadras von der Plaza de Armas entfernt. Für das Doppelzimmer inkl. Frühstück haben wir $ 25,– bezahlt.
Kollegen von uns waren im „Hostal Resbalosa“ (Calle Resbalosa 494), und waren ebenfalls zufrieden. Laut Reiseführer ist dieses Hostal „für junge Reisende besonders geeignet“, was wohl soviel heißen soll wie: „es ist etwas billiger und einfacher, aber ok“.
Die Ruinen von Saqsaywaman beeindrucken v.a. durch ihre riesigen Steine. Diese wurden von den Erbauern (in der Inka-Zeit, ohne Kran und so…) in einer genialen Weise genau auf- einander abgestimmt und bündig neben- und aufeinander gesetzt.
Von der Plaza de Armas erreicht man Saqsaywaman zu Fuß innerhalb von 30 Minuten. Die Treppen auf den letzten paar hundert Meter haben es allerdings in sich, man merkt, daß man sich auf über 3.400m über dem Meer befindet!

Machu Picchu zu besuchen lohnt sich! Allerdings wäre mir eine 1-Tages-Tour zu stressig. Wenn man es einrichten kann, dann lohnt sich eine 3-Tages Tour. Denn auf dem Weg von Cuzco nach Aguas Calientes, dem Ausgangspunkt für einen Besuch in Machu Picchu, gibt es noch andere lohnende Ausflugsziele: Pisaq, Ollantaytambo, Chinchero, etc.
Eine 1-Tages-Tour kostet etwa $ 130,– pro Person. Wir bezahlten mit „Inka´s Mysteries“ (Av. Pachacutec 313) für eine super 3-Tages-Tour pro (erwachsener) Person $ 154,– (wir waren allerdings eine Gruppe von 6 Erwachsenen und 3 Kids).

Es lohnt sich Machu Picchu schon früh am Morgen zu besuchen. Es ist noch wesentlich kühler, die Sonne brennt noch nicht so stark, es hat wesentlich weniger Besucher (die meisten Besucher machen eine 1-Tages-Tour und kommen erst so ab 10:30h an), und man kann wesentlich interessantere Aufnahmen machen. Das Foto wurde um 7:53h gemacht – kurz danach waren der Nebel und die Wolken weg.

Advertisements